Aufräumen und Ordnung halten zählt nicht gerade zur Lieblingsbeschäftigung vieler Menschen. Im Gegenteil: Die meisten Leute sträuben sich vehement dagegen und scheuen sich vor jedem Putz- und Aufräumtag. In ‚Magic Cleaning‘ zeigt Marie Kondo, warum und wie wir nur EINMAL richtig ausmisten und entrümpeln müssen, um anschließend nie wieder aufräumen zu müssen. Wird ein Traum wahr? Information, Meinung und Bewertung zum Bestseller-Buch von Marie Kondo.

 

Magic Cleaning im Überblick: Inhalt und Versprechen des Buches

Auf humorvolle Weise gibt Marie Kondo einen Einblick in ihre tägliche Arbeit als selbständige Aufräum-Beraterin und leitet den Leser Schritt für Schritt an, selbst ordentlich auszumisten und Ordnung in seine eigenen vier Wände zu bringen. Ihr Ziel: Sie will beweisen, dass richtiges Aufräumen unser Leben, unser Denken und unsere Persönlichkeit verändern kann und nicht nur für ein schönes Zuhause sorgt. Wer einmal richtig entrümpelt und aufgeräumt habe, spüre viel mehr innere und äußere Freiheit und könne sich endlich selbst finden bzw. verwirklichen, so Kondo. Zu diesem Zweck hat sie die ebenso simple wie effektive KonMari-Methode entwickelt, die zwar ein radikales Vorgehen verlangt, aber auch erstaunliche Resultate hervorbringt. Mit einem verbalen Augenzwinkern fügt Marie Kondo hinzu, dass man selbstverständlich auch ihren Ratgeber nach dem Lesen wegwerfen dürfe … 😉

 
 

Was ist die KonMari-Methode?

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, doch ein kleiner Vorgeschmack sei erlaubt, um die Entscheidung für oder gegen den Aufräum-Ratgeber zu fällen.

Im Prinzip basiert die KonMari-Methode auf 2 einfachen Säulen:

 

    1.) Macht uns etwas glücklich, wird es behalten und es bekommt einen festen Platz.

    (Knackpunkt für Dauerordnung: Dorthin muss es natürlich immer wieder zurückgebracht werden, was Disziplin erfordert – sonst klappt’s auch mit der besten Methode nicht! 😉 )

    2.) Macht uns etwas nicht (mehr) glücklich, wird es radikal aussortiert, weggeworfen oder verschenkt. Egal, wie teuer es war, egal, wer es uns geschenkt hat, egal, warum wir es gekauft haben etc. pp. Kein Glücksgefühl? Weg damit, ohne Ausnahme!

 

Hinzu kommt der Rat, nicht länger nach Räumen, sondern nach Kategorien (z.B. Kleidung, Dokumente, Erinnerungen) aufzuräumen und zu entrümpeln. Alles auf einen Haufen, in die Hand nehmen, Glücksgefühl bewerten und entweder dafür oder dagegen entscheiden.

So einfach kann es also sein!

Bewertung und Kritik an Magic Cleaning

Wie die Bewertungen z.B. bei thalia zeigen, scheiden sich an Magic Cleaning die Geister: Während einige Leser das Buch bahnbrechend finden und ihm unbezahlbare Effekte zuschreiben, bewerten kritische Stimmen den Ratgeber als völlig überzogen und Marie Kondo selbst als extrem neurotisch.

Meine Meinung ist: Einfach mal einen Versuch wagen!

Ich bin mir sicher, dass nicht jeder etwas mit der Herangehensweise der Autorin anfangen kann, aber doch jeder etwas aus dem Vorgehen für sich mitnehmen kann. Natürlich trifft es nicht jedermanns Geschmack, wenn Marie Kondo sich bei ihren Sachen für ihre tatkräftige Unterstützung im Alltag bedankt oder den Leser dazu auffordert, radikal vorzugehen und schonungslos alles zu entrümpeln, was keine Bedeutung mehr für das Heute hat.

Ich selbst habe auch nicht alle Tipps aus Magic Cleaning übernommen, konnte aber durchaus etwas für mich dazulernen, auch wenn ich schon vor der Lektüre Einiges von dem, was Marie Kondo in Magic Cleaning empfiehlt, intuitiv gemacht habe (nur nicht auf so radikale Weise).

Mithilfe des Buches habe ich allerdings noch einmal viel, viel, viel mehr ausgemistet und es geschafft, mich emotional von Dingen aus der Vergangenheit zu lösen. Teilweise konnte ich mich kaum noch bremsen, bin immer wieder zu einer Kategorie zurückgekehrt, um noch XYZ wegzuwerfen; teilweise habe ich echte Gefühls-Achterbahnfahrten durchlebt und gespürt, wie beim Betrachten und Auseinandersetzen mit den Dingen unfassbar viel Wut in mir aufkam, die erst abgeebbt ist, als die Dinge endlich im Müll lagen … Wirklich crazy!

Somit kann ich dir nur empfehlen, zumindest einmal einen Blick in Magic Cleaning zu werfen (man kann es sich ja auch gegenseitig ausleihen oder weiter verschenken) und zu schauen, ob Inhalt und Stil dich ansprechen.

Kurz-Infos zu Magic Cleaning:

  • Taschenbuch, ca. 224 Seiten
  • Rowohlt Taschenbuch Verlag
  • ISBN-10: 3499624818
  • ISBN-13: 978-3499624810
  • Erscheinungsdatum: 01.03.2013

 
 
Kanntest du Magic Cleaning schon? Wenn ja, was sind deine Erfahrungen mit dem Buch? Oder hast du eine andere Strategie, um mehr Ordnung und Leichtigkeit in dein Zuhause zu bringen? Teile es gerne mit uns in den Kommentaren!

 
Feli Hoffmann Follow Your Dreams
 
 
 

Feli

 
 
 
 


Du möchtest lieber etwas weniger radikal vorgehen? Dann schau mal in meinen Beitrag zum Thema „Minimalismus“. Dort gibt es viele Tipps, wie du nach und nach immer mehr aussortierst und auf diese Weise sozusagen zu einem „Mini-Minimalismus“ gelangst.


 
 
 
 

Leave a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.