1001 Traum-Geschichten: Yoga & Healthy Lifestyle mit Melanie von ganzwunderbar

Heute darf ich euch im Rahmen meiner 1001 Traum-Geschichten Melanie und ihren zauberhaften Blog Ganzwunderbar vorstellen. Melanie berichtet über ihre persönlichen Träume, ihren überraschenden Weg als Bloggerin, ihre Meinung zum Thema Loslassen und Vieles mehr. Viel Spaß beim Interview – und berichtet am Ende gerne, ob ihr euch in Melanies Geschichte wiedergefunden habt!

1.) Hallo liebe Melanie. 🙂 Stell dich doch kurz einmal vor, damit wir dich besser kennenlernen. Wie alt bist du, wo kommst du her und was machst du beruflich?

Ich bin 37 Jahre alt, komme gebürtig aus München und lebe in dem kleinen, aber feinen mittelalterlichen Soest. Ich arbeite in einer Werbeagentur und bin für den kreativen Bereich zuständig. Nebenbei bin ich nun seit 2015 Bloggerin für meinen Yoga & Lifestyle Blog www.ganzwunderbar.com. Vor drei Jahren hätte ich niemals geglaubt, dass ich Bloggerin werden würde.

2.) Schön, dich kennenzulernen! Hast du dir mit dem Bloggen schon einen großen Traum erfüllt oder arbeitest du gerade noch daran? Was genau möchtest du bewegen?
Ich möchte mir einen großen Traum erfüllen und irgendwann einmal von meinem Blog leben können. An diesem Ziel arbeite ich fast täglich. Ich möchte mit meinem Blog so viele Menschen wie möglich über die positiven Vorteile des Yogas überzeugen.

3.) Was macht dich dabei besonders glücklich?
An meiner Blogarbeit macht mich besonders glücklich, dass ich so viele tolle Menschen kennen lerne und wir gemeinsam so wunderbare Kooperationen auf die Beine stellen. Letztes Jahr konnte ich 24 tolle Yogablogger für meinen Yogablog Adventskalender gewinnen. Das war im letzten Jahr das Schönste an der Blogarbeit. Zudem finde ich es ganzwunderbar, an den schönsten Orten zu arbeiten, sei es zum Beispiel in meiner Badewanne oder an meinem Sonnenplatz im Garten. In Ruhe und stressfrei kann ich die beste Arbeit abliefern. Jetzt gerade schreibe ich diese Zeilen auf meiner Liege im Garten.

4.) Das kann ich sehr gut verstehen, ich weiß die Orts- und Zeitunabhängigkeit auch sehr zu schätzen. Gab es einen bestimmten Auslöser, der dich dazu gebracht hat, Ganzwunderbar in die Tat umzusetzen?
Ganzwunderbar war nie geplant. Ich war damals mit meinem Chef in einer Besprechung und ein Kunde wünschte sich einen Blog, den ich umsetzen sollte. Ich hatte von der Blog-Materie überhaupt keine Ahnung und musste mich in WordPress erst einmal einlesen. Ich dachte mir das Thema „Abnehmen“ aus und startete den Testblog. Ich schrieb ein paar Artikel und bekam auf einmal täglich mehr Leser, obwohl das ganze so nie geplant gewesen war. Ich merkte aber sehr schnell, dass mir das Thema überhaupt nicht lag. Es musste ein Thema her, das mich selbst interessierte und vor allem auch bewegte. Da entschied ich mich für Yoga, weil es mich in den letzten 12 Jahren meines Lebens begleitet und vor allem auch sehr bewegt hat. Der Blog bekam immer mehr Leser und ich führte diesen immer weiter. So war Ganzwunderbar geboren.

5.) Ein super interessanter Start – ich denke ja sowieso, dass nichts ohne Grund geschieht. Aber auch wenn es sich einfach so ergeben hat, war das bestimmt nicht immer einfach. Bist du auf deinem Weg auf Hürden gestoßen oder dich gegen andere durchsetzen?
Natürlich war der Weg bis heute nicht einfach. Viele haben mich zu Anfang belächelt mit meinem Blog. Wozu soll sowas denn gut sein? Das wäre doch alles Quatsch. Ebenso musste ich mich von null auf in das Thema WordPress und SEO einarbeiten. Da hatte ich einige schlaflose Nächte hinter mir, weil ich an manchen Dingen einfach verzweifelt bin. Die größte Lernaufgabe mit meinem Blog ist bis heute, mich in Geduld zu üben. Ich musste lernen, dass man einen erfolgreichen Blog nicht von einem Tag auf den anderen aufbauen kann, so sehr man sich dies auch wünscht. „Gut Ding muss Weile haben“, im Blog-Business umso mehr.

6.) Wirklich schön gesagt! Da ich ja im Online-Marketing arbeite und mich mit SEO & Co. sehr gut auskenne, kann ich deine Erfahrung nur bestätigen – selbst wenn sich die Kunden oftmals eine Wunderlampe mit Übernacht-Garantie wünschen … Was war denn das Überraschendste, das dir auf dem Weg zu deiner Traumerfüllung bisher passiert ist?
So wirklich überraschend für mich ist, dass ich eigentlich gar nicht schreiben kann bzw. habe ich dies vor Jahren immer geglaubt. Die 7000 monatlichen Leser meines Blogs sehen das anscheinend anders. 🙂 Scherz beiseite. Ich bin täglich überrascht, dass der Blog immer beliebter wird. Das motiviert und macht natürlich sehr viel Spaß!

7.) Leidenschaft und Fleiß zahlen sich eben aus! 🙂 Welche Tipps würdest du anderen mit auf den Weg geben, die ihre Träume erfüllen möchten, aber nicht den Mut dazu finden?
Wenn der Wunsch da ist, sich seinen Herzenstraum zu erfüllen, kommt der Mut von ganz alleine. Ist der Mut dazu noch nicht da, ist man noch nicht so weit. Im Yoga würde man dann sagen, „Es ist, wie es ist.“, und es ist gerade alles so richtig im Moment. Ich würde mich da gar nicht so unter Druck setzen. Wenn es passieren soll, wird es auch geschehen.

8.) Das unterschreibe ich so! Alles kommt zu seiner Zeit. Hast du auch ein Lieblings-Zitat, das dir bei deiner Traumerfüllung geholfen hat und auch andere ermutigen könnte?
Mein Lieblingsspruch von Buddha, den ich auch auf meinem Blog habe, ist: „Lerne loszulassen.“ Das ist der Weg zum Glück! Dieser Spruch hat so oft in meinem Leben gepasst und ich versuche mich immer wieder daran, in schwierigen Zeiten loszulassen, um das Glück zu finden und Platz für was Neues zu schaffen. Denn das Nicht-Loslassen ist der schmerzhafte Teil, der uns weh tut. Loslassen ist manchmal nicht einfach und man muss es immer wieder lernen.

9.) Da hast du absolut Recht. Was ist denn dein nächster Meilenstein, den du in Kürze erreichen willst?
Ich möchte am Ende des Jahres 10000 Leser monatlich auf meinem Blog haben. Ich bin auf einem guten Weg und hoffe, mein Ziel zu erreichen.

10.) Dann drücke ich dir die Daumen dafür und verfolge deinen Weg weiterhin aufmerksam. Bitte erzähl uns noch kurz etwas über deinen Blog und dein Projekt allgemein. Wo können wir mehr über dich und Ganzwunderbar erfahren?
Mein Blog geht über Yoga, Meditation, Yogareisen und einen Healthy Lifestyle. Ihr könnte gerne unter dem Link www.ganzwunderbar.com vorbei schauen. Ich würde mich sehr freuen. Vielen lieben Dank für das Interview und auch dir weiterhin ganz viel Erfolg mit deiner tollen Seite!

Vielen, vielen Dank, liebe Melanie, das wünsche ich dir auch!


 
 
Feli Hoffmann Follow Your Dreams
 
 
 
 
 
 

By |2018-08-22T08:19:42+00:00August 16th, 2018|Entspannung, Fitness, Gesundheit, Traum-Geschichten, Träume leben|0 Comments

Leave A Comment

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.