1001 Traum-Geschichten: Tina coacht & trimmt ganz Konstanz. Ihr Motto? Einfach mal machen!

Ich freue mich so sehr, die beliebte Reihe ‚1001 Traum-Geschichten‘ heute mit einem super inspirierenden Interview fortführen zu können. Meine Interviewpartnerin ist Tina Schray, die als Fitnesstrainerin und Coach ganz Konstanz motiviert und auf ein neues Level bringt. Freut euch auf einen wunderbaren Einblick in Tinas Geschichte – ich bin mir sicher, dass auch ihr aus Tinas Erzählungen etwas für euch und euren Weg mitnehmen könnt. Viel Spaß beim Träumer-Interview!

LEBE DEINE TRÄUME – DAS INTERVIEW

Hallo, liebe Tina!

1.) Schön, dass du dir Zeit für das Interview nimmst! Stell dich doch bitte kurz einmal vor, damit wir dich besser kennenlernen: Wie alt bist du, wo kommst du her, was machst du beruflich und was zeichnet dich aus?

Hallo Feli, ich freue mich sehr, hier dabei zu sein und stelle mich gerne vor. Ich bin Tina, bin 51 Jahre alt und komme ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart, bin also eine echte Schwäbin – was man auch hört 😉

Seit 25 Jahren lebe ich jetzt schon in Konstanz, am schönen Bodensee. Ich habe hier Sport studiert, zwei Kinder bekommen und sie auf dem Weg ins Leben begleitet. Ich hatte diverse Jobs in den letzten 20 Jahren, am längsten war ich bei einer Solarfirma tätig, 11 Jahre im Officemanagement. Sport hat mich die ganze Zeit begleitet, da habe ich in verschiedenen Bereichen als Fitnesstrainerin gearbeitet.

2.) Da dieses Interview im Rahmen der „1001 Traum-Geschichten“ veröffentlicht wird, möchten wir natürlich mehr über deine Träume erfahren. Welchen Traum lebst du gerade konkret und wie sieht dein tägliches Traumleben aus?

Ich bin in zwei Bereichen tätig – einerseits als Coach und Trainerin im Privat- und Businessbereich und andererseits als Fitness- und Personaltrainerin. Ich finde es jeden Tag ziemlich cool, so viel Abwechslung zu haben. Da komme ich früh morgens von einem Personaltraining, dusche kurz, habe dann eine Coachingkundin, mittags ein Seminar an der Uni und abends noch eine Stunde mit meinen Schwangeren. Ich finde es mega, so unterschiedliche Dinge tun zu können, das motiviert und inspiriert mich sehr.

3.) Da kann ich dir nur zustimmen, das ist ein wunderschönes Gefühl! Da möchte ich noch ein wenig nachhaken: Beschreib uns doch bitte noch ein wenig detaillierter, wie es sich anfühlt, dass du dir deinen Traum gerade erfüllst. Was macht dich dabei besonders glücklich und was macht dir am meisten Spaß?

Ich finde es ziemlich klasse, Unternehmerin zu sein. Für alles selbst verantwortlich zu sein, die Zeit einteilen zu können, mich selbst zu verwirklichen.
Ganz besonders Spaß macht mir einfach, mit Menschen zuarbeiten – und da auch gerne viele Leute auf einmal 😊 Sowohl beim Einzelcoaching als auch bei Seminaren und Workshops und natürlich auch bei allen meinen Sportkursen steht der Mensch im Vordergrund. Ich finde es unheimlich erfüllend, wenn die Leute nach einer Coachingsitzung, nach einem Seminar oder einer Stunde Sport nach Hause gehen und zufrieden sind.

4.) Das kann ich nur bestätigen, das ist so unglaublich erfüllend!!! Wenn ich das richtig verstanden habe, bist du schon seit einer Weile selbstständig. Gab es einen bestimmten Auslöser, der dich dazu gebracht hat, die Selbstständigkeit anzugehen, oder hattest du schon immer den Wunsch, auch beruflich auf eigenen Beinen zu stehen?

Dazu muss ich mal ein bisschen ausholen. Ich war bis vor 4 Jahren immer festangestellt und fand das auch super, am Ende des Monats zu wissen, dass Geld auf mein Konto kommt und wie viel. Ich habe nie von einer Selbstständigkeit geträumt. Ich hätte auch gar nicht gewusst, als was.

Dann ging es 2013 der Firma, in der ich angestellt war, ziemlich schlecht. Insolvenz, Investor, Kündigungen. Mein Arbeitsplatz ging verloren und da stand ich. Eigentlich dachte ich, ich arbeite dort bis zu meiner Rente. Das war echt eine coole Firma, super Betriebsklima, ein ganz eigener Spirit, tolles Team. Ich war plötzlich lost. Wusste nicht, was jetzt kommt, als was ich mich bewerben sollte, was ich eigentlich kann. Richtig scheiße. In der Zeit habe ich mit meiner Abfindung eine Coachingausbildung gemacht und danach noch die Trainerausbildung und den Personal Fitness Coach. Und da war sie plötzlich, die Idee, mich selbstständig zu machen!

5.) Wahnsinn, das ist mal eine Wendung! Toll, wie du die „erste Schwerelosigkeit“ für dich genutzt hast! Als ich dich bei einem Coaching-Seminar kennengelernt habe, hast du erzählt, dass du genauso wie ich ein Scanner* 😉 bist (siehe auch Buchtipp rechts) und gerne ganz viel gleichzeitig machst. Hat das eine Rolle für deine Traumverwirklichung gespielt? Und gibt dir die Selbstständigkeit nun alles, was du dir wünschst, und sprudeln gerade schon neue Ideen, Träume und Ziele in dir?

Wenn ich so zurückblicke, habe ich schon immer viele Dinge gleichzeitig gemacht. Neben meinem Hauptberuf habe ich mich um zwei Kinder gekümmert, habe im Vorstand des Waldkindergartens mitgewirkt, Mützen gehäkelt und auf Märkten verkauft, schon ewig nebenher Sportstunden gegeben …

Zum Buch
Ich lasse viele Dinge auf mich zukommen, plane nicht alles durch. Das lässt mir viel Freiheit. Klar, habe ich einige Ideen, wen ich noch ansprechen könnte, welche Seminarthemen interessant wären, welche Sportkurse das Portfolio noch ergänzen könnten und so. Alles ist immer und immer wieder in Bewegung 😊

6.) Das Leben ist ja auch Veränderung, das sehe ich auch so. 🙂 Für mich bist du der Inbegriff einer echten Powerfrau und ich bin total begeistert von deiner Arbeit, deiner Energie und deiner Leidenschaft. Bist du immer so gut drauf und voller Zuversicht oder hast du auch mal kleine Hänger, bei denen du dich am liebsten unter der Decke verkriechen würdest? Wenn ja: Wie schaffst du es, dich immer wieder neu zu motivieren und nach vorne zu blicken?

Oh, das ist ja ein tolles Kompliment, vielen Dank!

Viele nehmen mich, glaube ich, als Powerfrau wahr. Das bin ich auch oft, liegt irgendwie in meiner Persönlichkeit 😊 Ich bin ein echter Optimist und glaube immer an das Gute im Leben. Ich sehe Dinge oft positiv und nehme mich selbst vielleicht nicht so ernst, kann auch mal Fünfe gerade sein lassen. Aber klar, habe ich auch echt miese Momente, in denen ich mich über etwas ärgere, an Dingen zweifle oder sonst irgendwie schlechte Laune habe.

In meinem Leben gab es bisher zwei richtig beschissene Phasen: einmal die Trennung vom Vater meiner Kinder vor ca. 15 Jahren und dann 2013 der Abschied von meinem damaligen Lieblingsjob. Beides Mal hat es mir geholfen, nach vorne zu blicken und darauf zu vertrauen, dass wieder bessere Zeiten kommen werden. Ich glaube, es ist schwieriger, wenn man sich vergräbt und selbstbemitleidet.

FollowYourDreams Tina Schray Fitness Coaching

7.) Absolut! Du hast ja nun schon einige Jahre Erfahrung in deinem Bereich. Würdest du deine Träume immer wieder so angehen oder würdest du – rückblickend – etwas anders machen?

Da die Dinge ja irgendwie zu mir gekommen sind und ich damit voll gut in der Spur bin, würde ich es genauso wieder machen.

8.) Was würdest du anderen mit auf den Weg geben, die sich noch nicht sicher sind, was sie wollen, oder die kurz davor bzw. am Anfang stehen, ihre Träume zu verwirklichen?

Ich würde sagen: einfach mal machen!! Was kann im Worst Case passieren? Du kannst Geld verlieren, ja. Es kann sein, dass du sehr viel arbeitest, ja. Wenn du das einkalkulierst und dafür aber deine Leidenschaft zum Beruf machst und das tust, wofür du brennst, dann kann es nur gutgehen. Davon bin ich überzeugt!
Vielleicht macht es manchmal auch Sinn, sich von außen Hilfe zu holen, z.B. einen Coach, der mit dir zusammen deine Unsicherheiten und Ängste analysiert oder einen Plan entwickelt.

9.) Genial, ‚einfach mal machen‘ ist ein super Stichwort! Hast du vielleicht noch ein Lieblings-Zitat, einen Lieblings-Song, einen Glücksbringer, ein Ritual oder Ähnliches, das dir bei deiner Traumerfüllung geholfen hat und auch andere bestärken könnte?

Ich habe vor noch nicht allzu langer Zeit einen Spruch gelesen, den ich ganz cool finde.

„Ich freue mich, wenn es regnet. Weil, wenn ich mich nicht freue, regnet es trotzdem.“

Und natürlich finde ich Pippi Langstrumpf immer wieder toll:

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

10.) Richtig schön, vielen Dank! Jetzt verrat uns bitte zum Schluss, wo wir mehr über dich und dein Business erfahren können. Wie finden wir dich am einfachsten, wo bist du aktiv und wer kann sich an dich wenden?

Da ich ja unterschiedliche Tätigkeitsfelder habe, gibt es auch mehrere Homepages.

www.coaching-training-konstanz.de

www.trimmdich-konstanz.de (kürzlich relaunched von Feli 🙂 )

www.die-coacher.de

Ich bin hauptsächlich in Konstanz tätig, aber natürlich auch in der angrenzenden Schweiz und auf der anderen Seeseite. An mich können sich alle wenden, egal, ob jung oder alt, ob männlich oder weiblich, groß oder klein …

 
Wow, vielen Dank! Ich bin begeistert von so vielen positiven Vibes und Inspiration, so viel Lebensmut und Energie.

Was nehmt ihr aus Tinas Geschichte für euch mit? Steht ihr selbst kurz vor der Entscheidung pro Selbstständigkeit oder Neuanfang? Schreibt es gerne in die Kommentare!
 
  Feli Hoffmann Follow Your Dreams
 

 
P.S.: Du möchtest mehr über die Scanner-Persönlichkeit erfahren? Hier gibt es ein paar Beiträge zum Thema und besonders empfehlenswert finde ich folgendes Buch:
 
‚Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast‘ von Barbara Sher
 
 
Zum Buch
 
 
 
 
 
P.P.S.: Du möchtest auch deine Geschichte auf Follow Your Dreams veröffentlichen? Schreib mir einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir melden!
 
 
 
 
 
 
 

Leave A Comment

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.