Moderner Mix: Costa Ricas Hauptstadt San José

Ein paar wenige Worte möchte ich nun auch der Hauptstadt Costa Ricas widmen, immerhin ist San José der Dreh- und Angelpunkt des traumhaften Landes. 🙂 Wer aus der Ferne nach Costa Rica reist, kommt in der Regel am Flughafen Juan Santa Maria an, der etwa 20 Kilometer von San José entfernt liegt, und startet von dort aus in sein Abenteuer. Ebenso läuft der Verkehr innerhalb des Landes sowie Fahrten in die angrenzenden Länder Panama und Nicaragua über San José: Von hier aus fahren die Busse in sämtliche Himmelsrichtungen zu zahlreichen Zielen (z.B. Puerto Viejo, Nationalpark Manuel Antonio, Vulkan Arenal, Nicaragua, Panama……), hier kommen Reisende von Kurz- und Ferntrips an, hier passieren Busse aus Nord und Süd ebenso wie aus Ost und West. Kurzum: Wer in Costa Rica von A nach B reisen möchte, wird Bekanntschaft mit San José machen. 😉

Untypisch? Überlaufen? Zeitverschwendung?

Ich gebe zu, San José ist nicht meine bevorzugte Stadt in Costa Rica. Definitiv nicht. Für mich sind es die kleinen Orte, die Küstenstädte und die einzigartige Natur, die Costa Rica so bezaubernd machen. Da brauche ich keine Großstadt, die sich mühevoll anstrengt, dem US-amerikanischen Vorbild nachzueifern, um noch größer, noch lauter und noch greller zu werden. Shopping-Malls, Fast Food-Ketten und viel Verkehr lassen den US-amerikanischen Einfluss bereits deutlich erkennen, aber dennoch gibt es natürlich auch viel Sehenswertes in San José, das in der Tradition Costa Ricas steht und den typischen Charme übermittelt.

Da meine Gastfamilie und meine Sprachschule in San José waren, habe ich hier gut fünf Wochen verbracht. Aufgrund der oben beschriebenen praktischen Verkehrsanbindungen, bietet es sich bei einem Schul-/Uni-/Jobaufenthalt in San José an, an den Wochenenden zu reisen und auf diese Weise das kleine Land zu entdecken. So habe auch ich mich mit anderen Sprachschülern zusammengeschlossen und bin jedes Wochenende an einen anderen Ort gereist – mal nach Manuel Antonio, mal zum Vulkan Arenal, mal nach Puerto Viejo . Unter der Woche konnten wir an Veranstaltungen in der Sprachschule teilnehmen (zum Beispiel Tanz-Workshops, Kochkurse oder sportliche Aktivitäten), haben San José Down Town erkundet, uns in Restaurants und Bars verabredet, das quirlige Nachtleben genossen oder sind durch die Shopping-Malls gestreift.

Tradition trifft Moderne: Was Kühe mit den Besonderheiten von Costa Rica zu tun haben

Costa Rica San José Kuh in Pfanne

Besonders berühmt waren zur Zeit meiner Costa Rica-Reise die überall im Zentrum San Josés verstreuten Kuh-Figuren. Mal neckisch bunt, mal alternativ in rockiger Skaterklamotte, mal als Fleischspieß getarnt, mal floral als Milchträger-Kuh, mal als Schaubild typischer Landwirtschaft, mal als angeknabbertes Eis am Stiel……vermitteln alle Kuh-Figuren eine ganz eigene Botschaft, von amüsant bis wachrüttelnd.

Bilder und Kühe sagen mehr als 1.000 Worte

Hier nun ein kleiner Einblick in Bildern, damit du dir einen eigenen Eindruck von San José und den Kuh-Figuren machen kannst. Ich bin gespannt, wie du es findest, und freue mich auf deinen Kommentar! 🙂

Costa Rica San José Sightseeing PlazaCosta Rica San José Sightseeing Costa Rica San José Sightseeing Kirche Costa Rica San José Sightseeing Gebäude Costa Rica San José Sightseeing Denkmal Costa Rica San José Sightseeing Banco Popular Costa Rica San José Kuh am Stiel Costa Rica San José Kuh Schildkröten Eier Costa Rica San José Kuh Ureinwohner Costa Rica San José Nationaltheater Teatro Nacional Costa Rica San José Florale Kuh mit Milch Costa Rica San José Fast Food Ketten Costa Rica San José Engel Costa Rica San José Denkmal Vogel
Costa Rica San José Bunte Kuh Costa Rica San José Bunte Kuh mit schmuck

Überblick meiner Costa Rica-Reihe

7 Comments

  • Dani Schenker 2015 Jun 01 / 16:28

    Hallo Feli! Wow, das liest man nicht oft, dass jemand so „positiv“ über San Jose berichtet 😉 Ich habe selbst über 3 Jahre in San Jose gelebt (ok, San Pedro und Sabanilla, um genau zu sein). Und, ich habe es immer geliebt. Ich war damals einfach in einer Phase, wo ich das Stadtleben brauchte. Ich wollte einen Supermarkt und einen Burger-Laden in der Nähe, die 24 Stunden am Tag offen waren. Und ich wollte die Partys 😉

    Jetzt, mit Familie und so lebt es sich in einem kleineren Ort doch besser 😉 Gemütlich und mit Ausblick auf den aktiven Turrialba Vulkan 🙂

    • Feli 2015 Jun 01 / 18:31

      Hallo Dani,
      cool, danke für deinen Kommentar! Woooow, du lebst in Costa Rica!!!!! <3 Wie bist du denn dort hingekommen?
      Du sprichst genau den richtigen Punkt an: Es kommt immer darauf an, was man gerade will, was einem gut tut und was man braucht! Finde ich toll, dass du das auch für dich umsetzen konntest! Ich glaube, jeder durchlebt so seine ganz eigenen Phasen und niemand kann sich da vollends festlegen - ich bin gespannt, wo es mich mal hin verschlägt. 😁
      Liebe Grüße!!!

      • Dani Schenker 2015 Jun 02 / 07:33

        Hallo Feli! Naja, angefangen hat es für mich gleich wie bei dir… mit einer Reise 😉 Mit dem Rucksack durch Panama und Costa Rica. Nur mit dem Unterschied, dass ich danach kurz nach Hause bin, um meinen Job zu kündigen… Und schon war ich wieder hier 😉

        So zumindest in der sehr kurzen Fassung 😉

        • Feli 2015 Jun 02 / 22:14

          Haha, wie genial! 😉 Kann ich ja sowas von gut verstehen – Costa Rica ist einfach schlicht und ergreifend das allerschönste TraumTraumTraumTraumTRAUUUUUMLAND der Welt! 🙂

          Genieß es! 🙂

        • Dani Schenker 2015 Jun 03 / 01:04

          Ja, es ist definitiv eines der ganz schönen Länder. Dazu noch sehr sicher und relativ fortschrittlich. Daher sicher auch ein interessantes Land für Auswanderer 😉

          • Feli 2015 Jun 05 / 07:42

            Wie Recht du hast… 😍 *träum*

  • Trackback: Costa Rica Tipps: 15 Reiseblogger veraten alles! - Tropenwanderer

Leave a comment